LogoKartoffelnSchweineZucciniWulfdorf
Gut WulfsdorfAktuellesLandwirtschaftEinkaufenInitiativkreisKontakt

Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise

Der biologisch-dynamische Landbau geht auf Anregungen des Begründers der Anthroposophie, Rudolf Steiner, zurück, der schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Industrialisierung der Landwirtschaft voraussah. Er entwickelte die Idee einer Landwirtschaft die bewusst mit den Kräften des Lebendigen umgeht und regte an, den landwirtschaftlichen Betrieb ganzheitlich zu begreifen und zu einem Hoforganismus zu entwickeln:

Einen Hoforganismus kann man sich als einen landwirtschaftlichen Lebenszusammenhang vorstellen, in dem Menschen, Tiere, Pflanzen, die natürlichen Gegebenheiten und die weiteren Produktionsfaktoren ein relativ stabiles und zugleich flexibles System bilden.

Die Grundlagen des biologisch-dynamischen Landbaus sind:
  • Die Fütterung der Tiere mit selbst erzeugtem Futter
  • Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit durch Dünger aus dem Hofkreislauf
  • Die Verwendung von biologisch-dynamischen Präparaten. Diese Präparate sind zusammengesetzt aus pflanzlichen und tierischen Substanzen, die zunächst den jahreszeitlichen und kosmischen Einflüssen ausgesetzt werden und dann in homöopathischer Verdünnung zur Anwendung kommen. Sie steigern und harmonisieren die Lebenskräfte.
Präparate
Rosette
Präparate
Sie wollen mehr über den biologisch-dynamischen Anbau wissen?

www.demeter.de