Öko-Cluster Wulfsdorf
Hoffest vor dem Wohnhaus

Hof und Nachbarschaft – Das Öko-Cluster Wulfsdorf

Auf dem Gut Wulfsdorf gibt es viel zu entdecken. Die historische Hofanlage mit Wasserturm und großen Ställen, die Keramikwerkstatt und die Holzofenbäckerei, den Hofladen mit Café, die Gärtnerei mit ihrer Gemüsevielfalt, Parzellen zum selber Anbauen, Hügelbeete mit Stauden und vieles mehr. Vielfältige Eindrücke im Wechsel der Jahreszeiten und das Erleben echter landwirtschaftlicher Arbeit machen jeden Besuch auf dem Hof spannend. Eine Begegnung mit den Hoftieren, Kühen und Kälbern, Sauen und Ferkeln, Pferden und Schafen ist für Kinder und auch für Erwachsene beeindruckend. Der Hof ist ständig im Wandel, durch neue Projekte, wie das Grüne Klassenzimmer und die Garten- und Pferdewerkstatt. So gibt es auch immer wieder Neues zu sehen.

Zu den Öffnungszeiten des Hofladens können unsere Kunden auf dem Hof auf Entdeckertour gehen. Sie können sich hier frei bewegen und aufhalten. Wenn Sie uns besuchen wollen, freuen wir uns und bitten um Folgendes:
Nehmen Sie Rücksicht auf Privatbereiche, Hunde sind anzuleinen, die Hof-Tiere sollen nicht gefüttert und angefasst werden. Bitte nicht auf vorgelegtem Futter herumlaufen und auf Heu- und Strohballen klettern.

Mit dem Fahrrad zum Hof
Wasserturm

Auch wer die Hofanlage verlässt, wird feststellen, dass der kleine Ahrensburger Ortsteil Wulfsdorf überraschend viel zu bieten hat. Mehrere besondere Projekte und Einrichtungen mit ökologischen, kulturellen, gesundheitsfördernden und pädagogischen Schwerpunkten liegen, wie das Gut am Bornkampsweg. Dazu gehören gleich drei Wohnprojekte mit zusammen über 300 Bewohnern, ein Landschaftspark, sowie ein weiterer Biobetrieb.

Angrenzend an den landwirtschaftlichen Betrieb liegt in einem großen Park mit Teich und beeindruckendem alten Baumbestand das ehemalige Gutshaus, seit 1981 Haus der Natur, Sitz des Vereins für Seevogelschutz und Umweltbildung Jordsand e. V. Dieser Park ist als Naturerlebnisraum für die Öffentlichkeit zugänglich.

Allmende Kindergarten Spielplatz
Wohnprojekt Wilde Rosen

Gegenüber vom Park befindet sich das sozial-ökologische Wohnprojekt Allmende-Wulfsdorf, mit ca. 100 Wohnungen, Integrativem Kindergarten, Künstlerwerkstätten, Sporthalle, einem Gesundheitszentrum, einem Bestattungshaus und Betreutem Wohnen für Menschen mit Behinderungen nebst Textil- und Förderwerkstatt für sie. Es gibt zahlreiche Sportangebote, ein Kinderzirkusprojekt (www.circus-allmendus.de) und andere Veranstaltungen.

Im Wohnprojekt Wilde Rosen wurden 60 Öko-Energiesparhäuser in Modulbauweise, individuell und doch kostensparend errichtet. Ein Seminar- und Tagungshaus mit einem schönen Kuppelbau bietet viele Möglichkeiten für Veranstaltungen (www.pentaion.de). Zwei betreute Wohnhäuser für Menschen mit Behinderungen sind vernetzt mit den Werkstätten im Projekt Allmende und auf dem Gut, ein inklusives Café (www.robben-cafe.de) ist ebenfalls als Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderungen organisiert und es gibt ein Carsharing-Projekt für Elektroautos.

Wer es lieber etwas kleiner und beschaulicher mag, folgt dem Bornkampsweg noch etwas weiter und gelangt zum Mehrgenerationen-Wohnprojekt Bornseck: hier sind 24 Energiespar-Wohnungen und ein Waldorf-Kindergarten entstanden (www.kita-sonnenhof.de).