Lernort Bauernhof

Gut Wulfsdorf als vielseitiger Biobetrieb, direkt am Rand einer Metropole, ist ein Ort, an dem Stadt und Land aufeinandertreffen.

Der Bauernhof ist eine naturverbundene Arbeitswelt. Dies ist die Grundlage für lebensnahes und erlebnisreiches Lernen.
Mit unseren pädagogischen Angeboten möchten wir die Elemente des ökologischen Landwirtschaftens erlebbar machen.

 

Wir versuchen, die Landwirtschaft für unsere Besucher auf verschiedenen Ebenen zugänglich zu machen. Viele Menschen besuchen uns, um einzukaufen und sehen sich die Tiere an. Wir haben einige Tafeln angebracht, damit Sie grundlegende Informationen mitnehmen können.

Wer mehr Zeit mitbringt, kann dem Verlauf des Wulfsdorfer Spaziergangs in die Feldmark folgen.

Ein Veranstaltungskalender rund ums Jahr mit Angeboten aus verschiedensten Bereichen lädt ein, intensiver in Kontakt zu gehen.

Die eigentliche Plattform der Umweltbildung auf dem Hof ist der Initiativkreis Gut Wulfsdorf e. V., der bei uns die Hofführungen für Schulen und Kitas organisiert. Dieser hat jetzt ein neues Zuhause. Der historische Wasserturm der Gutsanlage wurde ausgebaut zum Grünen Klassenzimmer. Hier hat auch das Streuobstprojekt „Pomarium Wulfsdorf“ seinen Sitz.